16.10.2020

„Der moralische Zustand und der Grad der Geisteskultur dieser Stadt und Gegend sind noch weit unter dem meist traurigen Zustande ihrer Gewerbe und häuslichen Verhältnisse und ihre Nachwelt wird auf diese Art in einem Jahrhundert nicht wohlhabender und glücklicher sein“, so lautete ein Bericht über Grafenwöhr Ende des 18. Jahrhunderts an die Regierung. Kein wirklich gutes Zeugnis für die Stadt. Was war geschehen?

13.10.2020

Ende des 18. Jahrhunderts klagten die Grafenwöhrer Bürger über die ausufernde Korruption der Stadtväter. Nachlässiger Umgang mit städtischen Finanzen und Gütern wurde dem Rat und dem Bürgermeister in großem Ausmaß vorgeworfen. Ein weiteres Problem war der Mangel an kompetentem Personal für die Stadtverwaltung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.